Aktueller Status – es hat sich viel getan

Die BI hat fast 1200 Unterschriften überreicht und damit eine klare Botschaft überbracht. Auch wenn sich das ursprüngliche Luftschloss langsam in Luft aufgelöst hat, haben noch alle Politiker an dem Großprojekt festgehalten. Die Bildung eines Arbeitskreises wurde beschlossen, der bisher noch nicht getagt hat. Und der SVHU hat über das Abendblatt verkünden lassen, dass man dieses Monster-Projekt gar nicht möchte.

Der erste Arbeitskreis hat immer noch nicht getagt, aber in der Zwischenzeit sind sowohl CDU wie auch WHU der Überzeugung, dass dies auch nicht mehr nötig ist.

Die BI hat sich seit der Gründung mit (fast) allen Parteien (SPD, BfB, WHU und CDU) getroffen und unsere Bedenken an den Plänen zum Ausdruck gebracht. Die Parteien haben sich beraten und die WHU war sehr engagiert und hat auch ein Treffen mit dem Spartenleiter Fußball des SVHU, Jens Fischer, organisiert.

Nächste Sitzung des KSA: 02.02.2016, 18:30 Uhr

Bereits im Kultur- und Sportausschuss (KSA) vom 22.09. zeichnete sich ab, dass die Halle in der geplanten Form nicht umsetzbar ist. Frau Brix hat dies allen Beteiligten sehr gut erklärt (Sitzungsprotokoll). Der Investor hat sich nun bereits in Norderstedt umgesehen, aber auch hier scheint es nicht ganz einfach zu sein. Vielleicht hilft ja der Antrag der SPD die Halle im Gewerbepark zu ermöglichen.

Und ein Stadion scheint an der BGM ebenfalls nicht nötig zu sein.

Wir freuen uns sehr darüber, dass man sich jetzt mit den Sachfragen beschäftigt, die wir bisher vermisst haben: was wird wirklich benötigt? Herr Fischer hatte diese bereits in einer der Sitzungen des Sport- und Kulturausschusses skizziert: Trainingsmöglichkeiten (idealerweise Kunstrasenplätze) und ganz dringend repräsentative sanitäre Einrichtungen.

Der Vorstand des SVHU wird uns alle zeitnah offiziell darüber informieren, wie sich der SVHU den Bedarf und die Lösung vorstellt. Wir lassen uns überraschen. In der nächsten Sitzung des KSA am 02.02.2016, 18:30 Uhr wird zumindest über den Antrag entschieden, ob ein Arbeitskreis benötigt wird. Hier finden Sie die Sitzungsunterlage.

Anbei der Antrag und die Pressemitteilung von CDU und WHU – mit dem Antrag dieser beiden Parteien, den Sportpark Henstedt (BGM) deutlich zu erweitern, nahm die BI ihren Anfang.

Antrag CDU | Pressemitteilung WHU